Fahrtauglichkeit bei Einnahme von Dronabinol

Dronabinol kann auch bei bestimmungsgemäßem Gebrauch das Reaktionsvermögen soweit verändern, dass die Fähigkeit zur aktiven Teilnahme am Straßenverkehr beeinträchtigt wird. Aufgrund des Gewöhnungseffekts kann nach einiger Zeit das Führen eines Kraftfahrzeugs im Einzelfall wieder möglich sein.

Wie jeder andere darf auch ein Dronabinol-Patient bei vorschriftsmäßiger Einnahme am Straßenverkehr nur teilnehmen, wenn seine Fahrtauglichkeit nicht beeinträchtigt ist und er selbst keinerlei Einschränkungen der Reaktionsfähigkeit feststellt. Der Patient muss vor Fahrtantritt stets selbst beurteilen, ob er sich in der Lage fühlt, sicher und unbeeinträchtigt am Straßenverkehr teilzunehmen.

Soweit ein Patient ohne Verhaltensauffälligkeiten nach Einnahme des Wirkstoffs am Straßenverkehr teilnimmt, können keine Sanktionen verhängt werden. Es ist in diesem Fall zu empfehlen, stets eine Kopie des Rezeptes und einen Patientenpass mit sich zu führen, um die legale Einnahme nachzuweisen.

Werden Ausfallerscheinungen festgestellt, drohen sowohl strafrechtliche als auch führerscheinrechtliche Konsequenzen bzw. der Verlust des Versicherungsschutzes der Haftpflichtversicherung. Insbesondere in der Eindosierungsphase, in der die optimale Dosis noch nicht gefunden ist und der Patient sich an das neue Arzneimittel noch nicht gewöhnt hat, aber auch bei gleichzeitiger Einnahme anderer die Fahrtauglichkeit beeinträchtigenden Arzneimitteln, wird zur Vorsicht geraten.

 

Halten Sie stets Rücksprache mit Ihrem behandelnden Arzt.

Nähere Informationen zu der Indikation, Herstellung, Fortbildungen , Verordnung von Dronabinol sowie den bisher vorliegenden wissenschaftlichen Erkenntnissen dürfen aus rechtlichen Gründen nur in Fachkreisen der Industrie, des Handels und bei Ärzten sowie bei Apothekern, nicht jedoch in der Öffentlichkeit präsentiert werden. Wenn Sie weitere Informationen über den Einsatz des Wirkstoffes Dronabinol, detaillierte Hinweise zur Einnahme der Dosierung von Dronabinol Tropfen / Dronabinol Kapseln, oder Alltagshinweise wünschen, wenden Sie sich am besten an Ihren behandelnden Arzt, der solche Informationen jederzeit bei uns erhalten und mit Ihnen besprechen kann.