Reisen ins Ausland als Dronabinol Patient

Was ist bei einem Grenzübertritt zu beachten?

Auf der Grundlage einer ärztlichen Verschreibung darf man erworbene Betäubungsmittel in der für die Dauer der Reise angemessenen Menge als Reisebedarf für den eigenen Bedarf (nicht aber für Dritte!) aus- oder einführen. Dabei sind die nachstehend beschriebenen Regelungen zu beachten:

Reisen in Staaten des Schengener Abkommens

Reist der Patient bis zu 30 Tage in einen Staat des Schengener Abkommens (zurzeit Deutschland, Belgien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Island, Italien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien und Ungarn), darf er ärztlich verschriebene Arzneimittel mit dem Wirkstoff Dronabinol mitnehmen, muss aber eine entsprechende Bescheinigung, vom Arzt ausgefüllt und von der Landesgesundheitsbehörde beglaubigt, mitführen. Informationen dazu finden Sie hier.

Die Gültigkeitsdauer der Bescheinigung beträgt maximal 30 Tage. Bei mehreren Arzneimitteln ist für jedes verschriebene Betäubungsmittel eine gesonderte Bescheinigung erforderlich. 

Bei weiteren Fragen kann man sich wenden an:

Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen

Fürstenwall 25  |  40190 Düsseldorf  |  Tel.: 0211 / 855 – 3591

 

Reisen in andere Länder

Der Patient sollte vor Reiseantritt in Länder außerhalb des Schengener Abkommens die Rechtslage in dem zu bereisenden Land jeweils individuell klären und sich eventuell erforderliche Genehmigungen für das Mitführen der Betäubungsmittel von der entsprechenden Überwachungsbehörde des Reiselandes beschaffen. Weitere Informationen und zusätzlich benötigte Unterlagen finden Sie hier.

 

Halten Sie stets Rücksprache mit Ihrem behandelnden Arzt.

Nähere Informationen zu der Indikation, Herstellung, Fortbildungen , Verordnung von Dronabinol sowie den bisher vorliegenden wissenschaftlichen Erkenntnissen dürfen aus rechtlichen Gründen nur in Fachkreisen der Industrie, des Handels und bei Ärzten sowie bei Apothekern, nicht jedoch in der Öffentlichkeit präsentiert werden. Wenn Sie weitere Informationen über den Einsatz des Wirkstoffes Dronabinol, detaillierte Hinweise zur Einnahme der Dosierung von Dronabinol Tropfen / Dronabinol Kapseln, oder Alltagshinweise wünschen, wenden Sie sich am besten an Ihren behandelnden Arzt, der solche Informationen jederzeit bei uns erhalten und mit Ihnen besprechen kann.